8 Beauty Hacks mit Kokosöl

30.10.16

Heute möchte ich euch 8 Beauty Hacks mit Kokosöl zeigen. Manche davon habe ich bereits selbst getestet und benutze diese regelmäßig. Von anderen Hacks habe ich nur gutes gehört und werde sie in Zukunkt selbst ausprobieren.



Dieses Öl ist schon länger dank seiner besonderen Wirkung als Allroundtalent bekannt und das nicht ohne Grund seht selbst:

Kokosöl gegen Pickel (getestet)
Durch die antibakterielle Wirkung hilft das Öl sehr gut gegen Pickelchen. Einfach ein wenig davon jeden Abend vorm Schlafen gehen auf den Übeltäter geben.

Kokosöl zum Abschminken (nicht getestet)
Ja man kann es zum Abschminken verwenden. Sogar bei wasserfesten Produkten soll es sehr gut funktionieren. Zudem pflegt es dann auch noch die Haut!

Kokosöl als Pflege für Wimpern und Augenbrauen (getestet)
Bevor ich meine Wimpernverlängerung hatte, habe ich selbst regelmäßig meine Wimpern damit gepflegt. Nun geht das nicht mehr, da an die Extensions nichts ölhaltiges dran darf. Zur Anwendung für meine Augenbrauen verwende ich es weiterhin. Es pflegt die Haare und ich kann es nur bestätigen, dass es als Serum dient. Denn die Haare wachsen besser und kräftiger nach.

Kokosöl gegen trockene Haut (getestet)
Falls ihr unter trockener Haut leidet ist Kokosöl der ideale Feuchtigkeitspender. Ich verwende es selbst an meinen Ellebogen und Knien. Außerdem kann es auch perfekt als Pflege für die Nagelhaut benutzt werden.

Kokosöl als Lippenpflege (getestet)
Natürlich funtioniert die Pflegewirkung des Öls auch bei trockenen Lippen, einfach über Nacht auf die Lippen geben. In Kombination mit Zucker kann es auch als Lippenpeeling dienen. Ein sehr schnelles und einfaches DIY.

Kokosöl für die Haarpflege (teilweise getestet)
Das Öl kann man über Nacht als Haarkur in die Haare geben. Morgens sollte man es dann aber richtig ausspülen, weil ansonsten die Haare sehr fettig sind. Das habe ich selbst jedoch noch nicht ausprobiert, da meine Haare eh sehr schnell fettig werden.
Was ich aber getestet habe, ist Kokosöl als Kur in die Spitzen zu geben. Das kann ich empfehlen!

Kokosöl als Hilfmittel beim Rasieren (nicht getestet)
Vor der Rasur die Partie z.B. Beine ausgiebig damit eincremen, dass es nur so glänzt. Dann einfach rasieren und das Ergebnis sollen die glattesten Beine sein. Alternativ kann man es als Pflege nach dem Rasieren bzw. Epelieren verwenden.

Kokosöl zur Reinigung der Pinsel (nicht getestet)
Mit ein wenig Seife kombiniert ist es perfekt zur Reinigung eurer Schminkpinsel geeignet. Da es eine antibakterielle Wirkung hat, desinfiziert es zudem eure Pinsel. Diese sollen auch danach wieder sehr geschmeidig sein.




Ich liebe Kokosöl! Es ist so vielseitig und vor allem ergiebig. Meins habe ich von action.
Falls ihr gewisse Hacks bereits getestet habt, würde ich mich freuen, wenn ihr eure Erfahrung mit uns in den Kommentaren teilt. Oder kennt ihr sogar weitere hilfreiche Hacks?


Eure Sylwie

Das könnte dich auch interessieren

6 Kommentare

  1. Ich habe Kokosöl auch schon vor einer Weile für mich entdeckt..so ein tolles universelles Kosmetik-Produkt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe das stimmt! Aber das Tolle daran ist ja, dass es nicht nur für den Beautybereich anwendbar ist. :-)

      Löschen
  2. Wirklich wunderbar <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA || INSTAGRAM

    AntwortenLöschen